Lade Veranstaltungen

Kurs  in drei Abschnitten mit Supervision
Abschnitt 1: 08.11.2021, 14:30 Uhr  – 12.11.2021, 12:00 Uhr
Abschnitt 2: 21.03.2022, 14:30 Uhr – 26.03.2022, 12:00 Uhr
Abschnitt 3: 27.06.2022, 14:30 Uhr – 02.07.2022, 12:00 Uhr

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) gehört zu den bedeutenden und häufig angewandten Methoden der professionellen Arbeit mit Teams und Lerngruppen. Sie verbindet eine klare Wertorientierung und -entscheidung mit einem methodischen Modell der Gestaltung von Arbeits- und Gruppenprozessen. Effektive Aufgabenorientierung und Lernen hängen entscheidend von der persönlichen Einbindung der Gruppen- bzw. Teammitglieder und vom sozialen Klima ab.

TZI ist eine Methode der Leitung, die dies systematisch berücksichtigt und gezielte methodische Instrumente zur Verfügung stellt. Ehrfurcht vor dem Menschen/der Person sowie sachgerechte Arbeit an Aufgaben und Lerninhalten in realistischem Umgang mit dem Kontext sind das Grundanliegen der TZI. Mit diesem Hintergrund ist die TZI ein sehr hilfreicher Arbeitsansatz für die Arbeit mit Gruppen, Schulklassen und Teams und für die Mitarbeiterführung.

In diesem Kurs wird die TZI als systemisches Leitungsmodell eingeführt und vertieft kennen gelernt. Die Vertiefung geschieht bezogen auf die Arbeitsfelder, aus denen die Kursteilnehmer/-innen kommen. Es geht um die Auseinandersetzung mit Haltung und Methode der TZI; die eigene Person als Lehrer*in, als Führungskraft, als Teilnehmer*in oder Leiter*in von Gruppen oder Teams wird in den Blick genommen; interaktive, sach- und personenfördernde Interventionen werden reflektiert und eingeübt. Es geht insgesamt um eine Weiterentwicklung der beruflichen Identität und der fachlichen/methodischen Kompetenz.

Leitung: Shirley Reinhaus und Dr. Klaus Ritter

Hier gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung

Nach oben